dock wurde mit der Absicht gegründet einen neuen ‘Backbone’ für Produktion von Projekten im Bereich Kunst und Technologie zu schaffen und die Ideen und Ansätze des TESLA – medialab und der garage Produktionsplattform fortzuschreiben.
dock funktioniert als schlanke Netzwerkplattform mit vielen lokalen, nationalen und internationalen Partnern ohne großen Verwaltungs-Overhead.
Die Plattform entwickelt eine nicht statische, den speziellen Bedürfnissen medialer Kunstformen angespasste flexible Organisationsform, anstelle Energie und Ressourcen in den Aufbau und den Betrieb eines eigenen Hauses und eigene Infrastruktur zu investieren. Die Entwicklung, Produktion und Präsentation von Medienkunstprojekten bedarf einer hohen Beweglichkeit und sehr oft hochspezialisierter technischer Voraussetzungen und lässt sich am besten in enger Kooperation mit existierenden Labs, Forschungseinrichtungen und Produktionsstätten realisieren.
dock produziert und unterstützt künstlerische Projekte mit Produktions-Residenzen für Künstler, Forscher und Kuratoren, lokalisiert nötige Ressourcen und findet Partner in Wissenschaft und Kultur. Darüber hinaus generiert dock eigene Fragestellungen, organisiert Workshops, Vorträge und Symposien. Das Hauptinteresse von dock liegt auf einer langfristigen Entwicklung tragfähiger Strukturen zur Unterstützung medialer Kunstformen, deren Produktion, Präsentation und Vermittlung  und versteht sich als Schnittstelle und Plattform existierender Initiativen.

Aktuelle Aktivitäten von dock finden sich unter NEWS.

lab_04