workshop cluster B
Re:Discovering Sound — an Instrument-building Workshop

Der Prozess von Instrument-Erfindung (und Bau) steht in direktem Gegensatz zur Instrument-Virtuositaet. Anders als bei der Bindung indivduellen kuenstlerischen Ausdrucks an die vordefinierte Form und Funktion eines “klassischen” Instruments koennen neue Ansaetze gedacht und in Form gebracht werden. Wie Neanderthaler oder Kinder koennen wir von einem gerade von uns selbst “erfundenen” oder produzierten Ton fasziniert sein.

Diese Reihe drei paralleler Workshops – DEERHORNS, HALLDOROPHONES und ACOUSTIC LAPTOPS – untersucht die Nutzung von Radiowellen, den Elektromagnetismus des menschlichen Koerpers, Saiten unter Spannung, die Resonanz hohler Strukturen und diverser Fundobjekte, um neue Instrumenten-Typen zu entwickeln. Jeder der drei sehr individuellen Zugaenge existiert ausserhalb musiktheoretischer Verpflichtungen und sucht nach akustischer sowohl visueller Überraschung.

Die einzelnen Workshops:

1] DEERHORNS mit Ciat Lonbarde/Peter Blasser
http://www.ciat-lonbarde.net/
http://www.ciat-lonbarde.net/deerhorn/index.html
http://www.ciat-lonbarde.net/deerhornprovidence.mov
Details zu diesem Workshop in der englischen Version – deutscher Text in Kürze!
blasser_01

2] HALLDOROPHONES with Halldor Ulfarsson
http://www.myspace.com/halldorophone
http://www.youtube.com/watch?v=dKMkTSENTIU
http://www.youtube.com/watch?v=aPfGKaqCwRs
Details zu diesem Workshop in der englischen Version – deutscher Text in Kürze!
halldor_01

3] ACOUSTIC LAPTOPS with Tore Honoré Bøe
http://kunst.no/origami/boe/2.3-010.html
http://www.facebook.com/album.php?aid=2011575&id=1591068802&l=c8e56f53b0
Details zu diesem Workshop in der englischen Version – deutscher Text in Kürze!
origami_01


Facilitation by Derek Holzer

http://www.myspace.com/macumbista
http://www.umatic.nl/tonewheels.html
http://www.vimeo.com/album/64426

Auf folgender WIKI Seite finden sich weitere hilfreiche Informationen zum Workshop-Ort, Zeitplänen, Daten etc. und wird fortlaufend aktualisiert:  http://www.dock-berlin.de/wiki/doku.php?id=start

Jeder Workshop ist auf 10 Plätze begrenzt, bitte rechtzeitig anmelden!
Workshopgebühr beträgt 50 Euro .
Anmeldeformular >>>>