tesla berlin 2005-2007 – buchdokumentation

9783895812248

“Künstlerische Praxis in den Medienwelten ist eine Angelegenheit der Verschwendung. Ihre privilegierten Orte sind nicht Paläste, sondern offene Laboratorien”, schreibt der Medienphilosoph Siegfried Zielinski. Im TESLA medien>kunst<labor wurde dieser Gegensatz für drei Jahre aufgehoben, denn der ‘Palast’ des Podewils’schen Palais nahe dem Berliner Alexanderplatz wurde zum Laboratorium für mediale Künste gemacht.

Das Haus wurde zum offenen Treffpunkt für etablierte und junge Künstler. TESLA war Plattform für die Entwicklung von Produktionsprozessen, Kooperationen und Partnerschaften. Es bot einen Diskussionsraum für öffentliches Nachdenken und künstlerische Reflexion über Gegenwartskunst. In künstlerischen Forschungsprojekten und einem umfangreichen Residenzprogramm wurde die Beziehung zwischen Kunst und Wissenschaft, zwischen alten und neuen, analogen und digitalen Medien untersucht und erörtert. TESLA wandte sich an ein kunstinteressiertes Publikum, das hier mit aktuellsten Formen künstlerischer Praxis in Dialog treten konnte. Im differenzierten Feld medialer Perfomances, experimenteller Musik, audio-visueller und interaktiver Kunst entstanden vielfältige neue Formen künstlerischen Ausdrucks. Charakteristisch war dabei, dass diese Arbeit frei vom sofortigen Verwertungszwang geschehen konnte, in einem Schutzraum vor den Zumutungen peripheren Erfolgszwangs. Ein Basislager für Exploration, Recherche und gelassenen Austausch.

Das Buch “tesla berlin 2005-2007” dokumentiert die Arbeit von TESLA in den Jahren 2005 bis 2007 durch die Darstellung ausgewählter künstlerischer Projekte, durch eine umfassende tabellarische Auflistung aller Veranstaltungen und beteiligten Künstlerinnen und Künstler, sowie durch einige persönliche Berichte von Residenzkünstler über ihre Erfahrungen bei TESLA. Das Buch beginnt mit den inhaltlichen und konzeptionellen Überlegungen der künstlerischen Leiter zu Theorie und Praxis ihrer Arbeit, und wird abgeschlossen durch einige Kurzessays mit kritischen Einschätzungen zum kulturpolitischen Kontext des Medienkunstlabors in Berlin.

Buch bestellen bei:
Alexander Verlag
TESLA





Comments are closed.